Festetics Schloss – Jagdausstellungs

Hinter dem Schlosspark von Keszthely befindet sich die Ausstellung der Familie Festetics, die die Adelsjagden aus der damaligen Zeit wieder aufleben lässt und die Wildnis unseres Planeten präsentiert. Die Festetics Schloss - Jagdausstellung ist das ganze Jahr über zugänglich und kann für Kinder und für Familienein ein aufregendes und ideales Programm sein.


Jagd – nicht nur für Jäger

Trophäen, Teppiche aus Tierfelle, Waffen, Gemälde von Tieren – unverzichtbare Dekorationen in ehemaligen Herrenhäusern und Schlössern, da eine der Lieblingsbeschäftigungen der Adligen die Jagd war. Die Festetics boten ihnen die Möglichkeit dazu auf ihren umliegenden Ländereien, die reich an Wild waren. Das Jagdmuseum erinnert an diese adligen Jagden und errichtet auch Denkmäler für bekannte ungarische Jäger. Aber noch spezieller macht das Museum die Tatsache, dass es auch die Wildnis unseres Planeten zeigt, wodurch es einen naturwissenschaftlichen Charakter erhält.

Unsere Wildnis

Die Ausstellung ist nicht nur auf die Jagden der Familie Festetics beschränkt, einige Flügel des Gebäudes beherbergen Ausstellungen, die die Wildnis Amerikas, Asiens und Afrikas mit 220 Arten präsentieren. Für Kinder kann es aufregend und interessant sein, die Tiere aus nächster Nähe und in ihrem natürlichen Lebensraum kennenzulernen, wo sie auch die Geräusche der Tiere hören können. Eine Neuheit ist das asiatische Gebirge und die von Menschenhand geschaffene Höhle, in der wir einen Einblick in das Leben einer Familie erhalten.

Interessante und schön gestaltete Ausstellung. Unglaubliche Menge an Trophäen aus aller Welt. Einzigartiges Erlebnis, die Tiere in den großen Räumen thematisch angeordnet zu sehen.

Milán JuhászLokaler Reiseleiter
A vadászati kiállítás többek közt a Festetics család egykori birtokainak vadvilágát is bemutatjaUnser LieblingsAuf der Etage zeigt sich uns eine Kopie eines berühmten amerikanischen Landschaftsmalers, der 208 afrikanische Wildarten darstellt. Sie können dieses atemberaubende Werk in Europa nur hier bewundern!

Die Wiederbelebung der alten Adelshochjagden, das Erbe der Festetics

Die Festetics hatten die Möglichkeit, ihren beliebten adeligen Zeitvertreib in den Wildreichen Gütern in der Umgebung zu genießen. Die Wildbestände hier waren weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Familie erkannte, dass man, um ein guter Wildhüter zu sein, über entsprechendes Wissen verfügen muss, deshalb begann György Festetics I. an der von ihm gegründeten Georgikon auch eine Ausbildung zum Förster-Jäger. Nach Abschluss der Studien bestand die Möglichkeit, auf dem Gut des Grafen zu arbeiten. Unter den Jägern auf dem Gut der Festetics war auch der Thronfolger Rudolf, dessen Jagdin Berzence auf einem Gemälde verewigt wurde. Auf Einladung von György Festetics III. kam in den 1930er Jahren der damalige Regent, Miklós Horthy, mehrmals zur Jagd.

Eines der angesehensten Jagdausstellungen Europas

Es könnte die Frage aufkommen, woher die ausgestellten Stücke stammen, da die Trophäensammlung nach dem Zweiten Weltkrieg fast vollständig verschwunden ist. Eine große Rolle bei der Schaffung der Jagdsammlung spielte die Freundschaft zwischen Erzherzog Windisch-Gratz und Dr. Endre Nagy, durch die der Erzherzog seine weltberühmte Sammlung Ungarn schenkte.

Jegesmedvével is találkozhatunk a kiállításonEin interessanter FaktDie Sammlung des Jagdmuseums umfasst auch die Trophäensammlung des Baron György Dózsa, obwohl auch das British Museum um die kostbaren Stücke geboten hat.

In den 2000er Jahren, seitdem er die höchste Jagdauszeichnung erhalten hat, ist es dank der Spenden, Arbeit und Hingabe von Béla Hidvégi, dass die Jagdausstellung 2008 eröffnet werden konnte – hier muss man unbedingt den Namen des Sammlers Ferenc Lakatos erwähnen. Unter den ausgestellten Stücken finden wir besondere Bronze- und Porzellanskulpturen, Gemälde, Tapisserien, Jagdwaffen sowie ein Arbeitszimmer eines Jägers.

Anfahrt, weitere Dienstleistungen

Das Museum befindet sich hinter dem Festetics Schloss mit eigenem Parkplatz und ist auch zu Fuß vom Stadtzentrum aus erreichbar. Vor dem Museum erwartet die Kleinsten eine Gartenbahn, dann können wir ein Ticket kaufen – auch mit SZÉP-Karte, Familien erhalten einen ermäßigten Preis und können auch eine Führung buchen. Die Schüler werden von den musealen Bildungsveranstaltungen erwartet, die die Rolle des Naturschutzes und den Jagd vorstellen.
Ein interessanter FaktMöchtest du noch mehr über die Vergangenheit von Keszthely erfahren? Dann ist das Buch KESZTHELYI TÖRTÉNETEK für dich geschrieben, hol es dir im Tourinform Büro in der Fußgängerzone!

Information

Auf der Karte anzeigen

8360 Keszthely, Pál utca 1.

Verfügbarkeit

Öffnungszeiten

  • Ganzes Jahr
  • GeöffnetSchließt: 17:00
    • Donnerstag (Heute) 10:00-17:00
    • Freitag 10:00-17:00
    • Samstag 10:00-17:00
    • Sonntag 10:00-17:00
    • Montag 10:00-17:00
    • Dienstag 10:00-17:00
    • Mittwoch 10:00-17:00

Community-Websites

Das könnte Sie auch interessieren

Festetics-Schloss

Festetics-Schloss

Festetics Schlosspark

Festetics Schlosspark

Festetics Schloss - Helikon Schlossmuseum

Festetics Schloss - Helikon Schlossmuseum

Festetics Schloss - Palmenhaus und Vogelpark

Festetics Schloss - Palmenhaus und Vogelpark

Alle Freizeit